Besuch am Bauernhof

Anlässlich des Welttierschutztages besuchten die Kinder der Volksschule und des Kindergartens den Bauernhof der Familie Köppel in Inzenhof wo die Kinder herzlich empfangen wurden.

Nach Erklärung der Tätigkeit eines Landwirtes wurden auch die zahlreichen Tieren und Geräte am Hof gezeigt und erklärt. Als Abschluss dieses besuchen bekamen die Kinder eine Jause.

Erntedankfeier für Volksschule und Kindergarten

Am 6. Oktober 2014 feierten die Kinder des Kindergartens und der Volksschule Inzenhof das Erntedankfest im Schulgebäude. Dieses kleine Fest wurde mit Gedichten, Liedern sowie mit selbst gebrachten Obst- u. Gemüsekörben gestaltet. Ebenso war Pfarrer Jan Wechter zur Segnung der Gaben dabei.

Goldmedaille für Jaindl Kevin

Feierlich empfangen wurde Jaindl Kevin in Inzenhof nach seiner Rückkehr aus Lille/Frankreich, wo er die Goldmedaille bei der EuroSkills gemacht hatte.

Bürgermeister Jürgen Schabhüttl, Vizebürgermeister Andreas Köppel, seine Familie sowie zahlreiche InzenhoferInnen gratulierten Kevin bei einem feierlichen Empfang zu dieser Medaille

Martinsfest im Kindergarten und Volksschule

Die Kinder des Kindergartens und der Volksschule Inzenhof gestalteten das traditionelle Martinsfest.

Mit selbst gebastelten Laternen und Liedern zogen die Kinder in Begleitung des Kindergarten- und Volksschulpersonals durch Inzenhof.

Im Anschluss gab es Speiß und Trank für die Kinder wie auch für die vielen Eltern und Verwandten, die dieses Fest mitgestaltet haben.

Weihnachtsbazar der Volksschule und Kindergarten


Der Kindergarten und die Volksschule Inzenhof organisierten einen Weihnachtsbazar und verkauften selbst hergestellte Weihnachtsgeschenke! Den Reinerlös von € 400,00 spendeten sie an die Organisation "Kid?Nerver give up your dream". Diese Organisation erfüllt bedürftigen Kindern den einen oder anderen Wunsch!

Geldübergabe für Volksschule und Kindergarten



Offizielle Übergabe des Reinerlöses der Veranstaltung „Die Zuagroasten“ an den Kindergarten und Volksschule in Inzenhof. Der Betrag von
€ 3.655,32 wurde persönlich von Frau Prof. Konstanze Breitebner übergeben.
Nicht nur die Kinder, sondern auch die Gemeindevertretung, vertreten durch Bürgermeister Jürgen Schabhüttl und Vizebürgermeister Andreas Köppel, freuten sich sehr über die großzügige Spende.

Nochmal herzlichen Dank an die Künstler Andreas Vitasek, Max Schmiedl und Prof. Konstanze Breitebner und an alle anderen freiwilligen Helfer, die bei dieser Veranstaltung mitgewirkt haben.

Besuch im Gemeindeamt

Anlässlich des bevorstehenden Nationalfeiertages besuchten die Kinder des Kindergartens die Gemeinde Inzenhof

Bürgermeister Jürgen Schabhüttl erklärte den Kindern die Arbeiten als Bürgermeister wie auch die Arbeiten im Gemeindeamt.

Nach  einer kleinen Jause zogen die Kinder zusammen mit dem Bürgermeister die Fahnen für den Nationalfeiertag auf.

Ortsbildverschönerung


Helfende Hände unterstützen freiwillig alljährlich die Gemeinde bei der Verschönerung des Ortsbildes. Sei es beim Bepflanzen von Blumen, beim Gießen, oder beim "Unkrautzupfen". Diese freiwilligen Stunden für das Allgemeinwohl machen die kleinen Gemeinden des Südburgenlandes aus.

Dieses Jahr konnten im Ortsgebiet 20 neue Blumenkisten aufgestellt werden. Diese Blumenkisten wurden von Karl Fekete und Gerhard Schabhüttl geplant und zusammengebaut.

Ihnen und auch allen anderen die mithelfen die Gemeinde zu verschönern, sei ein großer Dank ausgesprochen.

Sommerprogramm der New Generation

Auch heuer gibt es für die Kinder von Inzenhof ein vielfältiges Sommerprogramm.

Organisatoren Alexandra Budal und Regina Schabhüttl haben mehrere Ausflüge und Events geplant. Dieses Mal ging es zum Badespaß nach Loipersdorf.

Diese Ausflüge sind natürlich eine willkommene Abwechslung in den Ferien für die Kinder und auch ihren Eltern.

Gratulation - Charlotte Linsbauer

(17.02.2014) Weichnachtsstand für einen guten Zweck

Die SPÖ Inzenhof veranstaltete zum 2. Mal schon zu Weihnachten einen caritativen Punschstand am Dorfplatz in Inzenhof. Diese Veranstaltung ist schon zu einem Fixpunkt im weihnachtlichen Programm der Gemeinde geworden. Die Organisatoren, die Gemeinderäte Robert Brünner und Rene Stern konnten zusammen mit Bürgermeister Jürgen Schabhüttl, den schönen Betrag von € 920,- an die Förderwerkstätte „Rettet das Kind“ in Stegersbach übergeben.  Sowohl die Mitarbeiter als auch die Beschäftigten freuten sich über diese finanzielle Unterstützung.


(27.06.2014) Bezirkswettkämpfe

Feuerwehrmänner von Inzenhof und Tschanigraben zeigten ihr Können bei den Bezirkswettkämpfen in Großmürbisch. Mit einer Angriffszeit von 59,34 Sekunden und 15 Fehlerpunkten stellten sie sich dem Wettkampf.



(25.06.2014) Reinerlös für einen guten Zweck

Die Faschingsnarren bekamen durch ihr lustiges Treiben Spenden in der Höhe von € 655,00 zusammen.
Der Reinerlös dieser wohltätigen Veranstaltung wurde an den Verein "New Generation" übergeben, und wird für das Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche genützt.










Europawahl 2014

Wahlberechtigte 296

Wahlbeteiligung 52,70 %

Abgegebene Stimmen 156

Gültige Stimmen 151

Ungültige Stimmen 5

 

ÖVP 30 Stimmen 19,87 %

SPÖ 86 Stimmen 56,95 %

FPÖ 22 Stimmen 14,57 %

GRÜNE 4 Stimmen 2,65 %

NEOS 6 Stimmen 3,97 %

EUSTOP 3 Stimmen 1,99 %






(03.03.2014) Kickboxweltmeisterin zu Besuch in der Volksschule







Kickboxweltmeisterin Nicole Trimmel und Daniel Müllner, der sportliche Leiter und Co-Trainer des Basketballclubs der Güssing Knights, besuchten die Kinder in der Volksschule Inzenhof. Frau Trimmels konnte für das Sportprojekt „URFIT“ für die Volksschule Inzenhof gewonnen werden. Der sportliche Leiter und Co-Trainer des Basketballclubs der Güssing Knights wird dieses Sportprojekt im kommenden Schuljahr mit den Kindern durchführen.

Gratulation zum 80. Geburtstag

Wandertag zur St. Emmerichskirche

Die Kinder des Kindergartens und der Volksschule machten sich an einem sonnigen Septembertag auf zum Wandertag. Das Ziel dieser Reise war die St. Emmerichskirche.

Nach einem anstrengenden Marsch für die Kinder wurden sie bei der Kirche empfangen, wo sie eine Führung im Gebäude bekamen. Danach gab es eine kleine Stärkung, damit sie wieder zurück marschieren konnten.